APMEX findet, dass Personalisierung Gold wert ist

Read the full transcript

Mein Name ist Andy Mueller. Ich bin “Director of Digital Analytics” bei apmex.com. Apmex.com ist einer der weltgrößten Online-Anbieter für Gold- und Silber-Anlagen und Sammel-Produkte. Meine tägliche Aufgabe besteht darin, mir alle digitalen Daten anzusehen, die von unseren Aneignungen, Aufbewahrungen, E-Mails und den Verfahren für Umsatz-Reoptimierungsverfahren hereinkommen. Wir kamen letztes Jahr mit “Dynamic Yield” zusammen, mit der Hoffnung, große Teile unserer Seite komplett auf Vordermann bringen zu können, können also einige unserer wichtigen Neugestaltungen der Seite wirklich nicht von unserer Arbeit mit Dynamic Field trennen. Wir starteten eine komplett neue Homepage, wirklich mit Dynamic Yield im Hinterkopf, wirklich mit Konzentration auf das Angebot, mit Fokus darauf, unsere Produkte nach vorne zu bringen und diese Produkte letzten Endes zu unserer Nummer-1-Zielseite zu personalisieren, nämlich unserer Homepage. Wir optimieren sie am laufenden Band, optimieren ständig die Art von Bannern, die wir verwenden und die Art von Produkten und die Ausrichtung, auf unserer Homepage. Das war letztlich unser größter Erfolg. Wir benutzen Dynamic Yield auf einem hohen Level, um unseren Kundenstamm zu segmentieren, wirklich zu versuchen herauszufinden: Was sind die Gründe für den Daten-Verkehr? Wie geeignet ist der Daten-Verkehr? Und noch wichtiger: Wie geeignet ist der Daten-Verkehr für eine bestimmte Verzweigung unseres Produkt-Angebotes? Und genau das tun wir auf der Website. Wir übertragen alles in eine E-Mail, wobei wir die exakt gleiche Ausrichtung und die exakt gleiche Methode verwenden. Wir haben kürzlich eine völlig neue Seite gelauncht, eine ausschließlich produktorientierte “On Sale”-Seite. Sie wird vollständig von Dynamic Yield betrieben und ist rundum benutzerdefiniert. Und das führte zu einem Wachstum im zweistelligen Bereich, und Umsätzen, die auf unseren Kontroll-Mechanismen basieren. Also wirklich vielversprechend, zu sehen, was passieren kann, wenn man Dynamic Yield einfach die Kontrolle über eine gesamte Seite überlässt. Wir waren auch echt begeistert von der Art, mit der wir Dynamic Yield mit anderen, eventuell weniger anspruchsvollen, Vertriebskanälen integrieren konnten. Wir machen also definitv Gebrauch von der Möglichkeit, unseren E-Mails dynamische Inhalte zuzuführen und wir lieben es, jemanden via E-Mail ins Visier zu nehmen, einer Person in dieser E-Mail personalisierte Produkte im Kontext eines Angebotes zu injizieren, damit sie es durchklicken und dann tatsächlich die gleiche Erfahrung haben. Es gab ein Wachstum im zweistelligen Bereich in unseren E-Mail-Umsatzraten, sobald wir sie auf der Seite hatten. Und wir schreiben einiges der Tatsache zu, dass sie einheitlich ist. Was sie in der E-Mail sehen, diese Promotion, diesen Aufwand, und wenn sie dann klicken, wenn sie es durchklicken sehen wir eine deutlich höhere Umsatzrate. Und wir sehen, dass sich viele unserer finanziellen Daten zwischen 5 und 7 Prozent verbessern, in Bezug auf Umsatzrate und durchschnittlicher Bestellmenge.

Andy Mueller, Leiter Digital Analytics bei APMEX beschreibt, wie sie ihre Nutzerbasis segmentieren, um die wirklichen Motivationen ihrer Nutzer herauszufinden und durch personalisierte Landingpages und E-Mails gezieltere Werbeaktionen bieten zu können.