Employee Spotlight: Jessica Cohen

Read the full transcript

Ein DY-er zu sein, das fühlt sich sehr erfüllend an. Ich bin aus dem Marketing-Bereich dazugekommen, und hatte einige Jahre Erfahrung im Arbeiten mit Konzernen, und es war interessant für mich, Hand anlegen zu können und die wirkliche Arbeit anpacken zu können, auf einer Plattform, die einem wirklich hilft, Wert für den Kunden erzielen zu können. Wir sind definitiv nicht mehr nur ein Start-up. Wir sind eindeutig ein etabliertes Unternehmen, aber wir können immer noch mit der Kreativität eines Start-ups überzeugen. Es fühlt sich also immer noch so an als ob jedes Wort, das man sagt, und jede Frage, die man stellt, Bedeutung hat. Ich liebe mein Privatleben, aber ich kann auch selbstsicher behaupten, dass ich es auch den ganzen Tag über genieße, wenn ich zur Arbeit komme. Es wird nie langweilig, und es macht einfach Freude, mit diesen Leuten zu arbeiten, die aus so vielen unterschiedlichen Bereichen kommen und fähig sind, so viele verschiedene ideen auf so viele variierende, kreative Arten beizutragen, auf die man womöglich selbst nicht käme, und aus diesen Beiträgen zu lernen. Und zudem kann man selbst, im Gegenzug, Nutzen stiften, und die Kollegen daraus lernen lassen. Ich denke, es gibt einen Grund, aus dem die Bezeichnung “Dynamic Yield” mit dem Wort “dynamisch” gebildet worden ist, weil es im Grunde das Klima beschreibt. Alles ist stets in Bewegung. Es gibt nie einen Moment des Stillstands. Es hält dich auf alle Fälle auf Trab, das ist sicher.

Get to know Jessica Cohen, Customer Consultant at Dynamic Yield, and why she finds her day-to-day activities and interactions exciting and valuable.