MediaMarkt steigert seinen umsatz um 8 % durch personalisierung

Read the full transcript

Ich heiße David Geisen. Ich bin Chief Digital Officer von MediaMarkt Iberia, welches Spanien und Portugal ist. MediaMarkt ist der größte Elektronikhändler für Konsumenten in Europa. Wir sind in 15 Ländern, verkaufen mehr als 22 Milliarden Euro pro Jahr, steuern mehr als ein tausend Geschäfte und haben um die 65.000 Arbeitnehmer und verkaufen fast drei Milliarden Euro online. Als ich letztes Jahr MediaMarkt beigetreten bin, fiel mir auf, dass wir ein sehr diverses Set an verschiedenen Werkzeugen hatten, das wir verschiedenartig benutzten. Also, eine für Weiterempfehlung, eine für A/B-Testung, eine für Kontogewinnung, eine für Benachrichtigung, usw. Und all diese verschiedenen Werkzeuge wären für einige möglich, aber für andere Werkzeuge unmöglich, weil sie nicht offen waren, beim Dateipunktenimport und -export.

Wir versuchten, eine Lösung zu finden, die die gesamten Eigentümerkosten reduzieren würde und zudem neue Funktionalität ermöglichte, wie personalisierte Empfehlungen, welche wir nicht zuvor angeboten hatten. Dazu, die Marketing- und die Inhaltsteams sollten auch in der Lage sein, ein Werkzeug zu benutzen, ohne jemanden von IT einzubeziehen, der Expertise im Code-Schreiben war et cetera. Eines der Herausforderungen, denen wir uns stellen, in Anbetracht unserer Webseiten und des Inthalts, den wir zeigen ist, dass wir noch nicht alle Dateien zusammen verknüpfen, die in den physischen Geschäften erhältlich sind, die trans- aktionale Dateien mit navigationsbasierten Dateien und Apps. Und die Idee mit dem dynamischen Gewinn nun ist, das zusammenzubringen und den Inhalt und die Produkte zu bereichern, den wir auf unserer Webseite vorschlagen, zum Beispiel. Einige neue Ideen, an denen wir jetzt arbeiten ist grundsätzlich die Anzahl der Inhaltsexperimente zu steigern, die wir machen, basiert auf Rollen und verschiedenen Kategorisierungen der navigierenden Leute auf unserer Webseite, wie auch das personalisierte Element in all unsere Email-Kommunikation zum Beispiel, einzubeziehen, die wir zu unseren Kunden versenden. Ein Beispiel für die spannende Benutzung war unser sozialer Beweis – Experiment, wo wir eine Hypothese hatten, dass Produkte, die schnell verkauft werden, schneller verkauft werden können und die Idee ist, dass wir eine Dringlichkeitsnachricht auf diese Produkttypen verschicken, die indizieren, wie viele in den letzten Stunden verkauft worden sind. Und wenn es eine niedrige Produktbestückung gibt, zeigen wir auch diese Nachricht. Das verhalf uns, die et-tu-Karte zu erhöhen und auch somit die Average Auto Value.

Die Gewinnsteigerung, die wir dem dynamischen Feld zuschreiben können und annehmen, dass wir die Experimente zur Mehrheit unseres Verkehrs ist zwischen sieben und acht Prozent.

David Geisen, Chief Digital Officer bei MediaMarkt Iberia, stellt detailliert dar, wie das Unternehmen Dynamic Yield als allumfassende Lösung nutzt, um sein Marketingteam dazu anzuspornen, die digitale Verbrauchererfahrung zu personalisieren und eine sieben- bis achtprozentige Umsatzsteigerung pro Kunde zu erzielen.